Kabeljaufilet mit Zitruskruste, Erbsenpüree und Weißweinsauce

Valentinstag fällt heuer auf den Aschermittwoch. Der Tag, an dem die meisten Österreicher zu fasten beginnen. Oft mit einem Heringschmaus der auch noch die Nachwirkungen des Faschingdienstags zuvor erleichtern soll. Also ist der Aschermittwoch eigentlich nicht der perfekte Tag für den Valentinstag. Doch heuer ist es nun mal so. Deswegen haben wir eine Mahlzeit zusammengestellt, die sowohl zur Fastenzeit als auch zum romantischen Dinner passt. Denn dank der Blutorange wird die Zitruskruste schön rosarot – DIE Farbe am Valentinstag. Durch die Würze der Weißweinsauce ist dieses Gericht herrlich wärmend, und der Fisch mit dem Erbsenpüree ist eindeutig für die Fastenzeit geeignet. Damit kann man also nichts falsch machen – außer es brennt an – aber das wird schon nicht passieren.

Kabeljaufilet mit Zitruskruste, Erbsenpüree und Weißweinsauce

Zutaten für ca. 5 Portionen:

800 g Kabeljaufilet
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Für das Erbsenpüree:
300 g Tiefkühlerbsen
Salz
etwas Petersilie
etwas Oliven-, Limetten- oder Trüffelöl

Für die Zitruskruste:
125 g warme Butter
Saft einer Zitrone
Saft einer Blutorange
100 g Semmelbrösel

Für die Weißweinsauce:
100 g Zwiebel
1/8 L trockener Weißwein
250 ml Schlagobers
Salz, Kräutersalz, Pfeffer

Toastbrot

Kabeljaufilet mit Zitruskruste, Erbsenpüree und Weißweinsauce

Für das Erbsenpüree Kochwasser auf den Herd stellen und die Erbsen darin laut Packungsanweisung kochen lassen.

kabeljau4

Währenddessen den Fisch würzen und auf beiden Seiten anbraten. Aus der Pfanne nehmen und in eine ofenfeste Form legen. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Für die Zitruskruste die Butter schaumig rühren und mit den anderen Zutaten gut vermengen. Die Masse auf den Kabeljaufilet verteilen und ins Rohr geben bis die Zitruskruste zart braun wird. Achtung – zu stark erhitzte Butter bekommt einen schlechten Geschmack.

Kabeljaufilet mit Zitruskruste, Erbsenpüree und Weißweinsauce

Zwiebel fein hacken, kurz in der Pfanne, in der der Fisch gebraten wurde, anschwitzen und mit dem Weißwein aufgießen. Nun das ganze einreduzieren lassen. Mit dem Stabmixer fein mixen. Mit Schlagobers aufgießen, erneut einreduzieren lassen. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. Falls es zu mild ist, kann noch mit einem Spritzer Zitrone oder einem Suppengewürz nachgeholfen werden. Außerdem kann die Sauce vor dem servieren auch durch ein Sieb gesiehen werden.

Die Erbsen abseihen sobald sie fertig gekocht sind, ein paar für die Einlage zur Seite stellen. Die restlichen Erbsen mit Salz, Petersilie und dem Öl zu einem Püree mixen. Das Erbsenpüree kann direkt zum Fisch oder auf getoasteten Toastbrot gegessen werden.

kabeljau7

Filets mit Weißweinsauce, Erbsen und Erbsenpüree anrichten und genießen!

Happy Valentinesday!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.