Karfiol-Erdäpfel Auflauf

So, jetzt hat es der Stress geschafft, dass wir seit geraumer Zeit keine Rezepte mehr gepostet haben. Doch der Stress hat es nicht geschafft, dass wir nichts gegessen haben. Wo kämen wir denn da hin. Also gibt es trotzdem genug Rezepte für diesen Blog. Den Anfang macht der Karfiol-Erdäpfel Auflauf. Dass wir den Karfiol von einer Bäuerin aus dem Ort bekommen, habe ich bereits in voran gegangenen Beiträgen erwähnt. Die Erdäpfel aber, die kommen nicht aus dem Dorf. Das ist immer so eine leidige Geschichte. Denn die Altchefin kommt eigentlich aus einer Gegend, in der Erdäpfel und Zwiebel angebaut werden. Jetzt sind wir aber in Rust. Einer Gegend mit hervorragendem Boden. Für die Altchefin ist der Boden allerdings erst dann gut, wenn Erdäpfel wachsen. Ist sie doch so aufgewachsen und das gewohnt. Deshalb haben wir schon einiges probiert, um hier in Rust Erdäpfel anzubauen. Leider bis jetzt erfolglos. Denn der Boden ist wirklich nichts für Erdäpfel. Und im Topf werden sie so klein. Aber da wir nunmal die letzten Jahre Erdäpfel gesetzt haben, möchte ich hier eine Bauernregel erwähnen, die die Altchefin gerne erwähnt. Es handelt sich dabei natürlich um Erdäpfel: „Setzt mich im April, komm ich wann ich will. Setzt mich im Mai, bin ich gleich dabei.“ Doch jetzt zum Rezept, das geht auch ganz schnell.

Zutaten:

1 Karfiol
1 kg Erdäpfel
200 g geriebener Käse
50 g Butter
500 ml Milch
50 g Mehl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Kräuter nach Belieben

 

Für den Auflauf macht ihr zuerst eine Bechamelsauce. Dafür schwitzt ihr die 50 g Mehl in 50 g Butter an, bis ein Brei entsteht. Die Masse sollte sich aber nicht anlegen oder stark braun färben. Die Mehlschwitze gießt ihr dann mit der Milch auf und lasst es weiter kochen bis es eindickt. Dabei mit dem Schneebesen rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken, eventuell Kräuter hinzufügen.

Für den Auflauf, den Karfiol in kleine Röschen schneiden und bissfest garen. Die Erdäpfel kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Die Erdäpfelscheiben und die Karfiolrosen in einer Auflaufform verteilen. Mit der Bechamelsauce übergießen und dem geriebenen Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C ungefähr 20 Minuten backen und anschließend genießen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.