Fischfilet mit Spargel

Wir sind zurück. Nach einer etwas längeren Pause, wollen wir endlich wieder mit unserem Blog weiter machen. Wir haben zwar auch in der Zwischenzeit gekocht und neue Rezepte ausprobiert. Doch irgendwie wollte die Zeit nicht ausreichen um euch die Rezepte hier zu präsentieren. Ist bei uns doch gerade einiges im Umbruch. Der Blog hier soll allerdings bleiben.

Deshalb geht es hier nun mit einem Rezept für Fischfilet mit Spargel los in den Sommer. Spargel ist eines unserer Lieblingsgemüse. Sobald die Spargelzeit beginnt, kommt er bereits bei uns auf den Tisch. Beziehen tun wir ihn von unserem liebsten Spargelbauern, von Malafa aus Goldgeben. Nicht nur, dass wir hier unseren Spargel regional am Tullner Naschmarkt beziehen können. Wir bekommen ihn außerdem in Bio Qualität und wunderschön zugeputzt. Manchmal so schön, dass man zu Hause kaum noch Arbeit mit dem Schälen hat. Schade, dass die Spargel Saison fast wieder vorbei sind. Doch heuer haben wir vorgesorgt und Spargel Pesto produziert. Das gibt es unter unserer Eigenmarke „Anni’s Köstlichkeiten“. Hier kommt jetzt allerdings das Rezept für eine herrliche Sauce mit groben Spargelstücken – dazu gibt es feine Fischfilets. Perfekt für den Sommer.

Rezept drucken

Zutaten für 4 Portionen:

4 Fischfilets (Forelle, Dorsch, je nach Belieben)
Fischgewürz

750 g weißer Spargel
200 ml Milch
250 ml Schlagobers
1 EL Suppenwürze
4 EL geriebener Gouda
1 Spritzer Zitronensaft
Schnittlauch
Pfeffer

Zubereitung:

Spargel schälen, die Enden abschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden.

Für die Sauce Milch mit Schlagobers, der Suppenwürze und dem Spargel unter ständigem Rühren erhitzen. Kochen lassen, bis der Spargel fertig gegart ist. Immer wieder umrühren, damit sich die Milch nicht anlegt.

Fischfilets würzen und in einer Pfanne mit etwas Öl auf beiden Seiten anbraten.

Den geriebenen Käse in die Sauce geben. Mit Zitronensaft, Pfeffer und Schnittlauch abschmecken. Mit dem Fisch servieren.

*Dieser Blog Beitrag enthält Werbung – sowohl unbezahlt als auch bezahlt*

 

Tipp:

Probleme mit dem Spargelschälen? Wir nehmen gerne den einfachen Sparschäler zur Hand und schälen den weißen Spargel unterhalb der Spitze. Den grünen Spargel schälen wir ungefähr die untersten 5 cm. Um beim Schälen besser Druck ausüben zu können, legen wir den Spargel auf ein Brett und schälen ihn, indem wir ihn immer wieder ein Stück weiter drehen.
Profis geben gerne den Tipp, einen umgedrehten Kochtopf zur Hilfe zu nehmen. Dabei stellt hier den Spargel leicht schräg an die Kante des Topfes und schält in einer Bewegung von oben nach unten.

Danach schneiden wir jeweils die holzigen Enden weg. Dafür setzen wir das Messer an und achten darauf, ob das Messer leicht durchgeht oder sich etwas verspießt. Wenn es sich verspießt, ist der Spargel hier noch holzig und das Messer sollte noch ein kleines Stück weiter oben angesetzt werden um die Enden abzuschneiden.

Übrigens hier der Link zu unserem Lieblingsspargelschäler.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.