Steinpilzrisotto

Wer unseren Blog aufmerksam verfolgt hat wohl bereits mitbekommen, dass wir gerne Risotto essen. Und ja, vielleicht wird ein Risotto wie das andere zubereitet. Doch dieses Rezept hier funktioniert mit weniger Wein sowie einem Steinpilzpesto als Zugabe. Daher müssen die Steinpilze nicht vorher noch leicht angeröstet und mit dem Risotto mitgekocht werden. Hier kommt das Pesto am Schluss mit dem Käse zum Reis dazu. Alles in allem handelt es sich hier also um ein sehr mildes Risotto. Mit weniger Schärfe vom Wein und einer feineren Note, da das Pesto nur kurz erhitzt wird. Für einen intensiveren Geschmack müsste man das Pesto bereits früher ins Risotto geben. Doch dann kann es passieren, dass sich die feinen Aromen der pürierten Steinpilze bereits beim Kochen verflüchtigen. Also haben wir beschlossen, das Pesto kommt kurz vorm Servieren in den Reis. Denn auch ein mildes Risotto kann sehr gut schmecken.

Rezept drucken

Zutaten:
400 g Risotto- oder Mittelkorn-Reis
30 ml Weißwein
2 EL Suppenwürze
ca. 1 L Wasser
1 Zwiebel
30 g geriebenen Parmesan
200 g Steinpilzpesto
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Für das Risotto die Zwiebel fein hacken und in etwas Öl glasig anschwitzen. Den Reis dazu geben und unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis der Reis ebenfalls glasig wird.
Unbedingt darauf achten, dass die Reiskörner nicht braun werden. Da diese nicht mehr quellen und das Risotto körnig wird.

Reis und Zwiebel mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Mit etwas Wasser aufgießen und die Suppenwürze hinzugeben.

Langsam köcheln lassen und immer wieder umrühren. Wenn das Wasser weniger wird, die Konsistenz des Reis überprüfen und eventuell noch einmal aufgießen. So lange wiederholen, bis der Reis schön geschmeidig ist.

Das Steinpilzpesto und den Parmesan unterziehen. Sorgfältig umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wir haben das Risotto mit klassischen Salat serviert.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.