Fisch in Knoblauchsauce

Wir haben heuer versucht, unseren eigenen Knoblauch zu ziehen. Tja, wir waren wohl etwas zu spät dran. Mittlerweile sitzen dort, wo der Knoblauch wachsen hätte sollen die Cocktailparadeiser. Sind ja auch was Gutes, das wir gerne im Vorbeigehen essen. Das mit dem Knoblauch werden wir ab Herbst wieder probieren. Vielleicht sind wir dann richtig dran. Doch für’s Erste müssen wir für diese Knoblauchsauce zugekauften Knoblauch verwenden. Ganze 12 Zehen. Wer jetzt glaubt, dass das fürchterlich stinken muss, der irrt. Denn der Knoblauch wir so lange angeröstet, dass sich der Geschmack komplett verändert. Hin zu einer süßlichen Note. Die Petersilie und der Weißwein machen das Gericht trotzdem leicht herb. Uns hat’s auf jeden Fall geschmeckt. Als Fisch kann verwendet werden, was euch schmeckt. Im Originalrezept wurden Lachsfilet verwendet.

Rezept drucken

Zutaten für ca. 4 Portionen:
4 Fischfilet (nach Belieben)
2 Zwiebel
12 Knoblauchzehen
1 EL Tomatenpaste
etwas trockener Weißwein
1 Handvoll Petersilie
250 ml Milch
250 ml Schlagobers

Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Fischfilet bei Bedarf entgräten, salzen, pfeffern und in einer Pfanne anbraten. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Zwiebel hacken und in der Bratpfanne mit dem Fischrückstand mit etwas Öl anbraten. Knoblauch hacken und dazu geben. Beides so lange braten, bis sie schön braun und karamellisiert sind. Immer wieder umrühren.

Mit etwas Weißwein ablöschen. Mit Milch und Schlagobers aufgießen. Tomatenpaste und Petersilie unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Falls Ihnen die Sauce noch zu flüssig ist, können Sie gerne einen EL Mehl unterrühren.

Fischfilets in die Sauce legen und noch etwas durchgaren lassen.

Als Beilage empfehlen sich gekochte Kartoffeln, Reis oder auch Nudeln. Je nachdem was schmeckt.

Anmerkung:
Durch die karamellisierten Zwiebel und Knoblauchzehen wird die Sauce süßlich. Deshalb sollte kein süßer Weißwein zum Ablöschen verwendet werden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.