Bärlauch Gnocchi

Ok, es war ein Versuch wert. Ehrlich gesagt, mag ich keinen Erdäpfelteig. Doch ich dachte so mit Bärlauch und Zwiebel könnte er schmecken. Nein tut er auch nicht, mir zumindest nicht. Aber die Gnocchi sind gut geworden und von allen, die keinen Erdäpfelteig verweigern ratzfatz aufgegessen worden. Meine Oma hat sogar noch mein Teller leer gegessen, obwohl sie das sonst nie macht. Also, an alle die Erdäpfelteig mögen – probiert das Rezept aus, es scheint sehr gut zu sein. An alle die Erdäpfelteig nicht mögen – tut mir leid, der Bärlauch machts auch nicht besser. Und nicht über das Pesto schrecken, weiter unten, im Tipp, findet ihr die Zutaten, falls ihr mit frischem Bärlauch arbeitet!

Rezept drucken

Zutaten für ca. 4 Portionen:
400 g mehlige Kartoffeln
1/4 Bund Jungzwiebel
1 Dotter
60 g Mehl
60 g Bärlauchpesto
Butter
Parmesan

Zubereitung:
Die Erdäpfel weich kochen.

Die Jungzwiebel klein schneiden und mit dem Bärlauch Pesto
in einer Pfanne anschwitzen. Auskühlen lassen und das Dotter
unterrühren.

Die Erdäpfel schälen, noch warm durch die Erdäpfelpresse
drücken und mit dem Mehl und der Bärlauchmasse zu einem Teig
verkneten.

Die Masse zu fingerdicken Rollen formen, Stücke abschneiden
und in kochendem Wasser garen, bis sie an der Oberfläche
schwimmen. Die Gnocchi abseihen.

In einer Pfanne Butter zerlassen, bis sie leicht braun ist. Gnocchi
darin durchschwenken. Mit Parmesan bestreuen und entweder
direkt oder als Beilage zu Fleisch genießen.

Tipp:
Sollten Sie frischen Bärlauch haben, können Sie gerne 50 g Bärlauchblätter schneiden und mit den
Jungzwiebeln anschwitzen, bis sie zusammengefallen sind. Die Masse dann mit Parmesan, Salz, Pfeffer und
Muskat abschmecken. Mit Mehl und den zerdrückten Erdäpfeln zu einem Teig verkneten und wie oben
beschrieben kochen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.