Knusperhuhn mit cremigem Gurkensalat

am

Das Knusperhuhn ist ein Rezept, dass ich schon immer einmal ausprobieren wollte. Mit einer knusprigen Panier aus Cornflakes. Irgendwie haben die Cornflakes in unserer Familie nicht so einen guten Stand. Zum Frühstück gab es sie nie. Die Cornflakes Kekse waren nie beliebt. Aber jetzt habe ich mich darüber getraut und bin wirklich glücklich mit dem Rezept. Das Hühnchen ist sehr würzig und trotz Marinade sehr schnell gemacht. Lediglich die Cornflakes sind ein bisschen nervig zu zerbröseln. Doch im Endeffekt ist auch das schnell erledigt. Deshalb, ran ans Werk und genießen!

Rezept drucken 

Zutaten:
500 ml kaltes Wasser
50 g Kristallzucker
25 g Salz
1 Pkg. Hühnerbrust ohne Knochen
125 g Cornflakes
4 TL Thymian
3 Eier
1 TL Paprikapulver
1 TL Currypulver
1 TL Dijon Senf
Schwarzer Pfeffer
Mehl

Zubereitung:
Für das Knusperhuhn die Hühnerbrust in Streifen schneiden.
Zucker und Salz im Wasser auflösen lassen und die Hühnerstreifen mindestens zwei Stunden darin marinieren.

Cornflakes zu Brösel zerdrücken. Am Besten gibt man sie dafür in einen Frischhaltebeutel, verschließt diesen und rollte mehrmals mit einem Nudelwalker über die Cornflakes.
Die Cornflakesbrösel mit dem Thymian in einer Schüssel vermengen.

Eier mit Paprikapulver, Currypulver, Pfeffer und Senf in einer weiteren Schüssel verquirlen.

Noch eine Schüssel mit Mehl vorbereiten.

Nun die Hühnerbruststreifen aus der Marinade nehmen, etwas trocken tupfen und dann zum Panieren erst im Mehl wenden, danach durch die Eier ziehen und abschließend in den Cornflakesbröseln wälzen.

In einer tiefen Pfanne Frittieröl oder Schmalz erhitzen und die Hühnerstreifen knusprig frittieren. Auf einer Küchenrolle abtupfen und mit Salat servieren.

Wir hatten dazu Gurkensalat und Paradeiser. Für den Gurkensalat die Gurke zuputzen, schälen und raspeln, großzügig salzen und mindestens 30 Minuten durchziehen lassen. Nun die Gurken auspressen und in eine Salatschüssel geben. Mit 250 g Rahm, 250 g Joghurt und zwei zerdrückten Knoblauchzehen verrühren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.