Gefüllte Paprika

am

Es gibt so Rezepte von der Oma, die lassen einen einfach nicht mehr los. So wie die gefüllten Paprika. Eigentlich ein Rezept um im Spätsommer die grünen Paprika zu verarbeiten, die nicht mehr reif werden. Denn weggeschmissen wird gar nichts und Essen ist wertvoll. Besonders zu der Zeit zu der meine Oma kochen gelernt hat. Also gab es öfters gefüllte Paprika. Bis Oma nicht mehr kochen konnte. Irgendwann habe ich die gefüllten Paprika dann so vermisst, dass ich sie selbst ausprobieren wollte. Ich wusste nicht wie einfach das geht. Und wer im Sommer fleißig Paradeiser eingekocht hat, hat auch die passende Paradeissauce dazu.

gefuellte_paprika_5

Rezept drucken 

Zutaten für 4 Portionen:
4 Paprika
200 g Faschiertes
1 Zwiebel
1 handvoll Petersilie
50 g Reis
Salz
Pfeffer
Paradeissauce

gefuellte_paprika_3

Zubereitung:
Jedem Paprika den Deckel abschneiden und die Kerne entfernen. Die Deckel für später aufheben. Wasser kochen und die Paprika eine halbe Stunde darin ziehen lassen.

Reis dünsten. Die Zwiebel und die Petersilie hacken. Alles mit dem Faschierten vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Paprika mit dem Faschierten füllen. Deckel wieder darauf geben und mit einem Zahnstocher fest stecken.

Alle Paprika in eine feuerfeste Form setzen und mit Paradeissauce übergießen. Im vorgeheizten Rohr bei 160°C ungefähr 45 Minuten lang dünsten lassen.

gefuellte_paprika_1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.