Spargelcurry

Zum Curry gibt es eine witzige Geschichte. Die Gastfamilie beim England Aufenthalt der jüngsten Tochter hat am ersten Tag Sandwiches mit Currypaste serviert. War ja nicht schlecht. Aber nachdem die Gasteltern wussten, dass die Currypaste schmeckt, gaben sie sich die restliche Woche keine Mühe mehr. In jedem Essen war Currypaste zu finden. Am letzten Aufenthaltstag gabe es gar nur mehr ein weiches Sandwichweckerl mit Currypaste, sonst nichts. Also hat die jüngste Tochter ein gespaltenes Verhältnis zur Curry. Denn was zu viel ist, ist zu viel. Dieses Spargelcurry hat aber sogar ihr geschmeckt. Also lohnt es sich, dieses einmal auszuprobieren.

spargel_curry_1

Rezept drucken 

Zutaten für 4 Portionen:
400 g grüner Spargel
1/2 Bund Frühlingszwiebel
500 g Putenbrustfilets
1 EL Mehl
1 EL Currypulver
250 ml Schlagobers
1/2 EL Suppenwürze
3 Karotten
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer

spargel_curry_3

Zubereitung:
Spargel eventuell waschen und die holzigen Enden abschneiden.
Die Suppenwürze in einen Topf Wasser geben und den Spargel darin koch lassen, bis er bissfest ist.
Aus dem Wasser nehmen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Das Kochwasser zur Seite stellen.

Die Frühlingszwiebel klein schneiden und in einer Pfanne kurz anbraten lassen. Die Putenbrust ebenfalls klein schneiden und in die Pfanne geben. Alles gut anbraten. Mehl und Currypulver dazu geben und rösten lassen.
Mit dem Schlagobers und 250 ml des Spargelkochwassers aufgießen.

Die Karotten schälen, in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch pressen. Beides in die Pfanne geben und kochen lassen, bis die Karotten bissfest sind und alles etwas eindickt.

Den Spargel in die Pfanne geben, noch einmal durchziehen lassen. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Reis oder Nudeln servieren.

Tipp:
Die Karotten können gerne durch Tiefkühlgemüse ersetzt werden.

spargel_curry_4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.