Fazoletti mit Paradeisersauce

Die Fazoletti sind ein interessantes Gericht für alle, die Lasagne, Paradeiser und die italienische Küche lieben. Trotzdem ist es keine klassische Lasagne. Findet man darin doch kein Faschiertes und keine Bechamel Sauce. Außerdem müssen wir hier anmerken, dass wir es nicht so oft machen würden, wenn es nicht so gut schmecken würde. Denn die Zubereitung der gefüllten Lasagne Blätter ist etwas nervig. Am Ende funktioniert es immer. Obwohl die Lasagne Blätter nicht unsere Freunde sind. Wenn sie zu weich gekocht sind, zerreißen sie und man kann sie nicht mehr gut füllen. Gibt man sie früher aus dem Wasser, sind sie zu fest und können nicht gefaltet werden. Jedesmal ein Drama am Herd. Wir haben uns angewöhnt auch mit zerrissenen Lasagne Blätter zu arbeiten. Dann legt man einfach etwas Teig auf die Tomatensauce, Käse darauf, Teig darauf, noch etwas Sauce und der Mantel des Schweigens darüber. Denn dank dem Käse halten auch die Teigfleckerl nach dem Überbacken im Herd zusammen. Niemanden fällt auf, dass hier beim Kochen etwas schief gegangen ist.

Zutaten für 4 Personen:

2 Zwiebel
4 zerdrückte Knoblauchzehen
800 g Paradeiser
1 EL Rosmarin
8 EL geschnittenen Basilikum
Olivenöl
Salz

16 Lasagneblätter
250 g Ricotta
2 Eidotter
50 g Parmesan
125 g Mozarella
150 g Schinken
1/2 EL Rosmarin
2 EL gehackte Petersilie
Salz und Pfeffer

Für die Paradeisersauce die Paradeiser blanchieren. Dafür den Strunk kegelförmig ausschneiden. An der gegenüberliegenden Seite ein Kreuz einschneiden und die Paradeiser für 20 Sekunden in kochendes Wasser legen. Sofort in Eiswasser abschrecken, herausnehmen und schälen. Wer dei Paradeiser nicht blanchieren will, kann auch geschälte Paradeiser aus der Dose nehmen.

Die Zwiebel klein schneiden und mit dem Knoblauch in Olivenöl bei geringer Hitze eine Viertelstunde lang garen lassen. Darauf achten, dass sich nichts anlegt.

Die blanchierten Paradeiser in Würfel schneiden und mit den restlichen Zutaten zum Zwiebel hinzufügen. Für 45 Minuten auf geringer Hitze einreduzieren lassen. Ab und zu umrühren.

Für die Füllung Schinken und Mozarella in kleine Würfel schneiden. Mit den restlichen Zutaten gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Lasagneblätter schonend kochen, bis sie ungefähr al dente sind. Sie dürfen nicht zu fest und nicht zu weich sein. Gekochte Lasagneblätter in Eiswasser schnell abkühlen und jeweils mit einem Esslöffel Füllung belegen und zusammenklappen.

Etwa die Hälfte der Paradeissauce in eine Auflaufform streichen. Die Lasagnetascherl darauf legen. Mit der restlichen Paradeisersauce bestreichen und im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C ungefähr 25 Minuten backen.

Advertisements