DIY Brausetabletten für die Duschtasse

Ok, wer hätte noch geglaubt, dass der August mit so einer Hitzewelle startet? Tja, kann man nichts machen. Da muss man durch. Es ist einfach heiß. Wie sagt man so schön: „Man wird schon beim Nichtstun schwitzat.“ Also ab unter die Dusche. Denn niemand läuft gerne klebrig und stinkend durch die Gegend. So eine Hitzewelle bringt manche sogar dazu, öfter als einmal am Tag zu duschen. Obwohl es dann meist nur dem Zweck dient, ist es trotzdem schön, sich das Badezimmer und die Dusche zu einer kleinen Wellnessoase umzugestalten. Etwas Musik, kuschelige Handtücher und ein guter Duft. Denn kann man sich ganz einfach selbst in die Dusche zaubern. Mit den selbstgemachten Brausetabletten. Ein paar Zutaten, etwas Zeit. Fertig ist das Aromafeuerwerk. Die trockenen Brausetabs muss man vor dem Duschen einfach in die Duschwanne legen. Wenn sie sich im warmen Wasser auflösen, wird das Aromaöl freigesetzt und hüllt sie in einen Hauch ihrer Lieblingsduftnote. Immerhin entscheiden Sie, welches Duftöl in die Tabs kommt.

Zutaten für ca. 12 Stück:

60 g Stärkemehl
ca. 9 EL Wasser
7-10 Tropfen ätherisches Öl
1 Msp. Lebensmittelfarbe

Für eine bessere Farbverteilung löst ihr die Lebensmittelfarbe im Wasser auf. Dann verrührt ihr das Wasser mit dem Stärkemehl. Solange die Masse noch flüssig ist, gebt ihr das ätherische Öl dazu.

Bei meinem DIY Versuch habe ich zuerst das ätherische Öl ins Stärkemehl gegeben. Das hat sofort feste Klumpen gebildet. Also fangt lieber mit dem Wasser an.

Die Masse wird eine flüssige bis zähflüssige Angelegenheit. Diese füllt ihr in Eiswürfelformen. Ich selbst habe eine Pralinenform genommen, die ich nie verwende. Das funktioniert auch.

In der Originalanleitung wird die Eiswürfelform in den Tiefkühler gestellt. Ich habe mich aber für Lufttrocknung entschieden. Denn das ätherische Öl duftet am Anfang sehr intensiv und ich konnte mir nicht vorstellen, dass die Lebensmittel dann danach riechen. Die Lufttrocknung über Nacht hat sehr gut funktioniert. Allerdings trocknet es so gut, dass die Tabs bereits am nächsten Tag so trocken waren, dass sie zerbröseln. Ich habe 7 Blumen aus der Form bekommen. Jetzt verwende ich auch die Brösel als „Brausesalz“. Also wäre der Tiefkühler wohl die bessere Alternative. Verpackt die Eiswürfelbehälter dafür aber am Besten luftdicht.

Advertisements